Vereinigung
    Winterthurer
        Harmonikaspieler





VWH Skiweekend

11./12. Januar 2014 - Lenzerheide

Bericht: Markus Jordi
Fotos: Markus Erni


Gemäss unserer Vereins-Chronik feierten wir dieses Jahr ein kleines Jubiläum: zum 10. Mal gemeinsames Skifahren auf der Lenzerheide (1992-96, 2004/05, 2012-14).

Zum Frühstück trafen wir uns traditionell im Marché Heidiland (bei Bad Ragaz) - gegen 10.00 Uhr bezogen wir unsere Zimmer im Ferienhaus der Stadt Rapperswil-Jona (wegen eines Terminkonflikts war das Tgantieni Sot diesmal nicht verfügbar). Nach einem nicht ganz Suva-konformen Warm-up ging's via Crestas Skilift ab auf die Pisten. Wetter und Schnee waren sehr akzeptabel (es war einmal in den 90er Jahren…).

Für das Nachtessen in der Hütte Alp Fops organisierte uns Eric von Däniken Taxis, die uns zum Berghotel Tgantieni chauffierten (und auch wieder zurück). Von dort ging's rund 20 Minuten zu Fuss entlang der Skipiste bergauf. Gian Malär und seine Partnerin verköstigten uns wiederum mit einer reichhaltigen Vorspeise und Käse-Fondue. Kirsch und Bündner Röteli sorgten (während und danach) für heitere Momente…

Traumwetter am Sonntag! Wir entschieden uns, die Talseite zu wechseln und die Pisten im Gebiet des Parpaner Rothorns (2'865m ü.M.) zu erkunden. Nicht zuletzt weil wir die Ein-/Ausstiegsplattform der neuen Doppelpendel-Urdenbahn bestaunen wollten. Die Peak to Peak-Verbindung zwischen Lenzerheide (Urdenfürggli, 2'546m ü.M.) und Arosa (Hörnli, 2'511 m ü.M.) war (wie gewusst) noch nicht in Betrieb. Danach ging's zum Mittagessen ins Panoramarestaurant Rothorngipfel - ausgezeichnete Küche und herrlicher Ausblick über die Schweizer Alpen. Ein paar Schwünge später herrschte Goldgräber-Stimmung…in der gleichnamigen Bar bei der Mittelstation Rothorn. Und zum Abschluss folgte der obligate Boxenstopp im Hotel Post in Sargans. Es hat einfach alles gestimmt - vielen Dank an Eric von Däniken für die Top-Organisation.


Fotogalerie